×
  • search_icon
  • 0cart_icon

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Vaporizer im Vergleich – Mighty vs. Solo II

Vaporizer im Vergleich – Mighty vs. Solo II

Wenn man sich heute einen Vaporizer anschaffen möchte, hat man die sprichwörtliche Qual der Wahl. Hat man sie nicht probiert, so fällt es schwer sich ein Bild von den vielen Geräten zu machen.

Gut, wenn man wenigstens schon einmal grundsätzlich abgeklärt hat, welche Art von Vaporizer man möchte. Denn dann kann man konkret Modelle der gleichen Kategorie miteinander Vergleichen, und dabei auf die Features achten, die einem persönlich wichtig sind. Der Mighty von Storz & Bickel und der Solo II von Arizer sind prädestiniert für solch einen konkreten Vergleich. Beides sind sogenannte Dry-Herb-Vaporizer, man verdampft also in erster Linie Kräuter damit. Und sie haben noch mehr gemein. Sie spielen sozusagen in der gleichen Gewichtsklasse, gehören zu den portablen Geräten. Und unter den tragbaren gelten sie beide als eher größere Modelle.

Der Solo II von Arizer

Nachdem der erste Solo ein großer Erfolg war, brachte Arizer den Solo II 2017 auf den Markt. Und er erwies sich als würdiger Nachfolger. Besonders wird er für den Geschmack gelobt, den er beim Vapen erzeugt. Dies liegt auch an dem Glasmundstück, ein wirklich gutes Feature. Das Heizsystem des Solo II ist ein Hybrid aus Konduktion und Konvektion. Dadurch heizt er sehr schnell auf. Nach nur 20 Sekunden kann man ihn nutzen. Die Temperatur ist präzise aufs Grad zwischen 50 und 200 Grad Celsius einstellbar. Dazu produziert das Gerät ziemlich kräftigen Dampf. Der Akku hält auch recht lang, so dass man gute 20 Sessions damit vapen kann, ohne ihn ans Ladegerät anschließen zu müssen. Generell überzeugt das Material und die Verarbeitung und vermitteln eine hohe Wertigkeit. Was den Preis anbelangt, so befindet sich der Arizer Solo II mit ca. 190 Euro im gehobenen Mittelfeld.

Der Mighty von Storz & Bickel

Der große portable Vaporizer aus dem Haus Storz & Bickel trägt seinen Namen zurecht. Denn der Mighty ist mächtig. Ja, er ist für ein tragbares Gerät ziemlich groß, für manche zu groß. Dafür ist seine Akkulaufzeit auch die längste auf dem Markt, und der Akku lädt sehr schnell. 6-8 Stunden kann man den Mighty verwenden, ohne aufladen zu müssen, und innerhalb von 90 Minuten ist ein leerer Akku geladen. Das Storz & Bickel Gerät ist enorm benutzerfreundlich und hat ein Temperaturspektrum von 40 bis 210 Grad. Und unter den portablen Vaporizern erzeugt der Mighty wohl den kräftigsten Dampf. Er ist obendrein extrem robust und überzeugt durch Langlebigkeit. Allerdings gehört der Mighty auch zu den teuersten tragbaren Vapes, 348 Euro kostet das gute Stück.

Welcher Vaporizer ist der richtige für Dich?

Also wer den König unter den mobilen Verdampfern sein Eigen nennen möchte, der wird wohl ziemlich sicher zum Mighty von Storz und Bickel greifen. Er hat den kräftigeren Dampf, das breitere Temperaturspektrum und die beste Akkulaufzeit. Das Handling ist leicht, und wenn einen die Größe nicht stört, so legt man sich mit der Anschaffung einen nahezu Perfekten Vaporizer zu. Trotzdem macht der Solo II dem Mighty durchaus Konkurrenz und es gibt einige Argumente, die für den kanadischen Vaporizer sprechen. Er ist ein Stück kompakter als der Mighty, und wirkt dabei hochwertig und solide. In der Dampfstärke ist er dem Mighty ein wenig unterlegen, aber nicht wesentlich. Außerdem bietet das gläserne Mundstück wirklich ein sehr schönes Geschmackserlebnis. Auch die Akkulaufzeit des Solo II kann sich sehen lassen. Bei der Auswahl eines Vaporizers sollte der Preis keine entscheidende Rolle spielen, aber der Solo II bietet für ein kleineres Geld einen beinahe ebenbürtigen Dampf. Mit dieser Beurteilung ist eine Entscheidung vielleicht für manchen nicht wirklich einfacher geworden. Für beide Vaporizer sprechen sehr überzeugende Argumente. Wie wichtig ist der Preis, wie wichtig das Format? Die persönlichen Ansprüche entscheiden die Frage nach dem richtigen Vape.

Leave a reply