×

Der Arizer Vaporier Vergleich: Air 2 vs. Solo 2

Der Arizer Vaporier Vergleich: Air 2 vs. Solo 2

Der kanadische Hersteller Arizer ist weltweit eine der ersten Adressen für Vaporizer von Qualität. Für viele stellt sich bei der Auswahl ihres Modells nicht die Frage, welcher Hersteller es sein soll, sondern sie sind unsicher, welches Gerät aus dem Sortiment von Arizer es sein soll. Das ist gar nicht so einfach, schließlich bieten die Modelle einige ähnliche Eigenschaften. Zwei der beliebtesten portablen Vaporizer wollen wir hier in einigen wichtigen Features vergleichen, so dass dem einen oder anderen die Auswahl vielleicht ein wenig leichter fällt:


Dampfqualität

Der wichtigste Punkt, der einen guten Vaporizer ausmacht, ist die Dampfqualität. Das weiß man natürlich auch bei Arizer, daher sind hier beide Modelle Top. Es gibt faktisch keinen großen Unterschied zwischen dem Dampf des Air 2 und des Solo 2. Da der Solo allerdings schneller auf Temperatur ist und man den Vaporizer schneller nutzen kann, hat er in dieser Kategorie die Nase vorn.

Temperatureinstellungen

Was ihre Möglichkeiten anbelangt, die Temperatur des Vaporizers zu steuern, so sind der Solo und der Air identisch. Beide arbeiten im Bereich zwischen 50 und 220 Grad Celsius. Es gibt keine Voreinstellung, sondern die Temperatur ist auf ein Grad genau regelbar.

Akkulaufzeit

Welcher Vaporizer die bessere Akkuleistung zeigt, ist aufgrund der Größe eigentlich leicht zu erraten. Der Solo 2 schafft drei Stunden Dauerbetrieb mit einer Ladung, ebenso lange benötigt er am Ladekabel, um vollständig geladen zu werden. Der Air 2 lädt seinen Akku nur 90 Minuten bis er voll ist, dafür reicht die Ladung im Dauerbetrieb nur für eine Stunde. Das ist zwar auch eine sehr gute Leistung, trotzdem überzeugt der Solo 2 in dieser Kategorie.

Benutzerfreundlichkeit

In Sachen Benutzerfreundlichkeit sind Solo und Air wieder auf einer Linie und so ähnlich, dass es hier keinen Gewinner gibt. Beide haben ein übersichtliches Display mit Anzeige der Temperatur und des Batteriestatus. Selbst für absolute Neueinsteiger sind beide Vaporizer leicht und angenehm zu bedienen.

Portabilität & Diskretion

Tragbar und unterwegs einzusetzen sind sowohl der Solo 2 als auch der Air 2. Da beide Modelle über ein Glasmundstück verfügen, muss man beim Transport etwas Vorsicht walten lassen. Der Air ist eindeutig das kleinere Gerät, wodurch er auch diskreter zu verwenden ist. Der Solo ist um einiges größer, dafür auch robuster und man kann länger mit einer Akkuladung unterwegs sein, ohne laden zu müssen. Er ist weniger unauffällig als der Air 2, kann aber trotzdem diskret zum Einsatz kommen.

Welches Feature ist Dir wichtiger beim Vaporizer, Akkulaufzeit oder Diskretion?

In den wesentlichen Merkmalen unterscheiden sich die Vaporizer Modelle Solo 2 und Air 2 von Arizer offensichtlich kaum. Man kann also zwei wesentliche Unterschiede feststellen und sich dann, fragen was einem wichtiger ist. Da ist der Solo, der Akku-Gigant, der schnell aufheizt und mit dem man drei Stunden ununterbrochen vapen kann, bis man wieder eine Steckdose benötigt. Und auf der anderen Seite steht der Air, der in jede Hosentasche passt und der unauffällig und diskret für die Vaping Session zwischendurch gezückt werden kann.