×
  • search_icon
  • 0cart_icon

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Der Arizer ArGo Vaporizer Reinigungs-Guide

Der Arizer ArGo Vaporizer Reinigungs-Guide

Der ArGo Vaporizer ist einer der besten portablen Dry Herb Vaporizer auf dem Markt. Der kanadische Hersteller Arizer erreicht mit dem Glasmundstück bei seinen Modellen einen fast unerreicht unverfälschten Geschmack der Kräuter. Der ArGo im speziellen ist sehr klein und handlich, und verfügt dabei über eine erstaunlich lange Akkulaufzeit. Durch das Glasbauteil, in welches auch die Kräuter eingefüllt werden, ist auch die Reinigung des Geräts sehr einfach und effektiv.


Beim ArGo Vaporizer konzentriert sich die Reinigung auf das Glas

Für die Reinigung des ArGo benötigt man einen Reinigungsalkohol, Wattestäbchen und weiche Pfeifenreiniger, mehr ist im Grunde nicht nötig. Da der größte Teil der Verunreinigung im Glasbauteil geschieht, konzentriert sich darauf auch die Reinigung. In einer Schüssel mit dem Reinigungsalkohol legt man das Glasröhrchen ein und lässt es mehrere Stunden darin liegen.

Der Alkohol übernimmt die Arbeit und löst allmählich die klebrigen Harzreste von der glatten Oberfläche. Nach einer Weile das Glasröhrchen herausnehmen und unter fließendem Wasser abspülen. Mit dem in Alkohol getauchten Pfeifenreiniger kann man den hartnäckigeren Schmutz dann noch entfernen. Im Anschluss spült man das Rohr gut ab und lässt es vollständig trocknen, bevor man es wieder verwendet.

Schnellreinigung des Arizer ArGo, auch unterwegs

Wenn man nicht Stunden warten kann, bis das Glasröhrchen im Alkohol eingeweicht ist, dann einfach mit etwas Alkohol in einem Plastikbeutel verschließen. Es muss natürlich alles dicht verpackt sein, damit unterwegs nichts ausläuft. Schon die Bewegungen beim Tragen werden helfen, die Rückstände vom Glas zu lösen. Dann auspacken und mit dem Pfeifenreiniger noch die hartnäckigen Reste entfernen, abspülen und fertig.

Vaporizer reinigen ohne Verschwendung der Wirksubstanzen

Wenn man zum Einlegen des Glasbauteils des Arizer ArGo einen Alkohol verwendet, den man auch zu sich nehmen kann, so hat man die Möglichkeit, besonders Effizient mit seinen Kräutern umzugehen und keinen Abfall zu produzieren. Wenn man mit der Reinigung des Vaporizers fertig ist, bewahrt man den Alkohol, mit den gelösten Harzen einfach auf anstatt ihn wegzuschütten. Man kann diesen zur Zubereitung verschiedener Speisen und Getränke, oder als Grundsubstanz für eine Tinktur verwenden.

Der Abschluss der Reinigung des ArGo Vaporizers

Auch wenn das Glasröhrchen der Bauteil des ArGo ist, der am meisten der Reinigung bedarf, so fällt doch auch stets etwas Harz auf die Heizfläche. Um diese zu entfernen taucht man ein Wattestäbchen in den Alkohol, tupft es ab und reibt das Heizelement damit ein. Nach und nach lassen sich die Rückstände durch reiben entfernen, vielleicht sind mehrere Wattestäbchen notwendig.

Es darf nie zu viel Alkohol verwendet werden, da Feuchtigkeit im inneren die Elektronik beschädigen kann. Zum Schluss schaltet man das Gerät an und lässt es bis zum Maximum aufheizen, um den restlichen Alkohol verdampfen zu lassen. Dann ist der Arizer ArGo wieder betriebsbereit und schmeckt fast wie am ersten Tag.

Leave a reply